Teste jetzt versandkostenfrei unser Porridge Probier-Paket um nur € 6,99.

BMI Formel – so wird der Body Mass Index berechnet

April 9, 2021
  • Ernährung
BMI Formel – so wird der Body Mass Index berechnet

Der Body Mass Index ist ein einfaches Tool, das dir schnell eine Orientierung über das Körpergewicht in Relation zur Körpergröße gibt.

Du brauchst bloß deine Größe, dein Gewicht und dein Geschlecht in den BMI-Rechner eingeben oder in die BMI-Formel einsetzen und schon erfährst du, ob du dich im Unter-, Normal- oder Übergewicht befindest.

BMI Rechner – einfach schnell BMI berechnen

Hier kannst du deinen BMI-Wert auf ganz einfache und schnelle Weise berechnen. Du brauchst nur noch dein Geschlecht, dein Gewicht und deine Größe eingeben und der Rechner rechnet dir deinen BMI aus.

BMI Formel – Was sagt der BMI-Wert aus?

Der BMI – Body Mass Index – ist ein guter Richtwert für die Beurteilung des Körpergewichts in Relation zur Körpergröße. Anhand des BMIs kannst du schnell und einfach kontrollieren, ob du ein gesundes Gewicht hast. 

Wie berechnet man den BMI mit dem Taschenrechner?

Berechnet wird der Wert mit der Formel “Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch die Körpergröße in Metern zum Quadrat” (kg/m2). Beispielsweise ergibt die Formel für eine 1,60 m große und 52 kg schwere Frau einen BMI-Wert von 20,3. Dieser besagt, dass die Frau normalgewichtig ist.

Welche BMI-Werte spielen eine Rolle?

Die wichtigsten BMI-Werte sind für Frauen 17,5 und 24, für Männer 18,5 und 24, da diese den Bereich des Normalgewichts markieren. 

GewichtsklasseBMIBMI
FrauenMänner
Untergewichtunter 17,5unter 18,5
Normalgewicht17,5–2418,5–24
Übergewicht,
Präadipositas
25–2925–29
Starkes Übergewicht,
Adipositas, Fettleibigkeit
30–3530–35

Was sagt der BMI und die einzelnen Gewichtsklassen aus?

BMI Formel – Untergewicht

Untergewicht kann viele Ursachen haben:

  • Stress
  • viel Sport
  • chronische Erkrankungen – insbesondere im Magen-Darm-Trakt und Stoffwechselerkrankungen
  • Mangelernährung
  • schwerwiegende Krankheiten wie Krebs oder psychische Erkrankungen wie Magersucht usw.

Spätestens bei einem BMI unter 16 (starkes Untergewicht) solltest du einen Arzt aufsuchen und dir Hilfe holen. Untergewicht führt kurzfristig nicht nur zu Antriebslosigkeit, Schwäche, Frieren oder Konzentrationsstörungen, sondern kann langfristig schwerwiegende Folgen für deine Gesundheit haben: Knochenschwund (Osteoporose), Unfruchtbarkeit oder Schädigung innerer Organe.

Achte daher bei einem im Untergewicht liegenden BMI immer auf eine ausreichende Ernährung, die bereits mit einem ordentlichen Frühstück startet, damit dein Gewicht wieder in den Normalbereich gelangt.

BMI Formel – Normalgewicht

Normalgewicht ist das Gewicht, bei dem die meisten Menschen gesund sind und bei dem kaum erhöhte Risiken für Krankheiten oder gesundheitliche Probleme auftreten.

Ist dein BMI-Wert zwischen 17,5 für Frauen/18,5 für Männer und 24 brauchst du dir keine Gedanken um eine Ab- oder Zunahme machen, weshalb oft vom “Ideal-” oder “Normalwert” die Rede ist.

Liegt dein Gewicht außerhalb dieses Bereiches, solltest du auf eine ausgewogene, gesunde Ernährung und Bewegung im Alltag achten, um deinen BMI in einen Normalbereich zu bringen.

BMI Tabelle - Übersicht für Frau und Mann

BMI Formel – Übergewicht

Ab einem BMI von über 25 (Übergewicht) bzw. über 30 bei Adipositas (Fettleibigkeit) besteht erwiesenermaßen ein erhöhtes Risiko für gesundheitliche Schäden.

Allerdings bedeutet ein hoher BMI nicht immer automatisch Übergewicht (z.B. bei Sportler*innen), da der BMI-Rechner deine Körperzusammensetzung nicht mitberücksichtigt.

Solltest du den Verdacht haben, dass jedoch die Fettmasse höher ist als die Muskelmasse, ist ein Arztbesuch für die Abklärung des hohen Gewichts sowie eine Gewichtsreduktion durch eine Veränderung des Essverhaltens und Lebensstils empfehlenswert.

Unberücksichtigtes Übergewicht oder Fettleibigkeit kann genauso wie Untergewicht nicht nur zu leichteren Beschwerden wie Trägheit oder Gliederschmerzen führen, sondern auch zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen wie Diabetes mellitus Typ 2, Bluthochdruck, Arteriosklerose (= Gefäßverkalkung) oder sogar zu Herzerkrankungen oder Herzinfarkt.

Wann ist die BMI-Formel nicht aussagekräftig?

Gleich vorweg: Der BMI ist nur ein Richtwert! Nicht immer liefert der BMI eine verlässliche Aussage zu deinem Gesundheitszustand, da in der Berechnung Faktoren wie die Körperzusammensetzung, das Alter, der Lebensstil usw. nicht miteinbezogen werden.

Für wen ist der BMI daher weniger aussagekräftig?

  • Personen, die viel Kraftsport betreiben und/oder eine hohe Muskelmasse aufweisen: Muskeln wiegen mehr als Fett, wodurch ein höheres Gewicht und folglich schneller ein höherer BMI-Wert erreicht wird. Dieser Wert bedeutet allerdings aufgrund der Körperzusammensetzung nicht gleich Übergewicht. Um daher besser einschätzen zu können, wie es um dein Gewicht und deine Gesundheit steht, ist eine Körperfettanalyse (BIA-Messung) ratsam.
  • Extrem kleine oder große Personen
  • Kinder und Jugendliche: Für Personen unter 18 Jahren eignet sich die oben angeführte BMI-Wert-Tabelle nicht, da für sie eigene Richtwerte gelten
  • Personen über 60 Jahren: Je älter du wirst, desto höher darf dein BMI sein. Das heißt, der Wert des Normalgewichtes steigt für Ältere bis zum BMI-Wert 29 an.
  • Die BMI-Werte sind nicht für alle Bevölkerungsgruppen gleich hoch. Afroamerikaner*innen haben beispielsweise einen höheren Normal-BMI, Thais oder Indonesier*innen einen niedrigeren Normal-BMI als die westliche Bevölkerung. 

Idealen BMI durch ein gesundes Frühstück erreichen

Sollte dein BMI weit entfernt vom Normalbereich sein, überlege erst, wie dein Lebensstil gestaltet ist, wie deine Körperzusammensetzung beschaffen ist und wie gesund du dich fühlst. Kennst du deinen täglichen Kalorienbedarf?

Ein gesundes Frühstück wirkt sich positiv auf dein Gewicht und somit auch auf deinen BMI aus

Besteht dann immer noch der Verdacht auf Über- oder Untergewicht, ist auf jeden Fall Handlungsbedarf gegeben. Es ist ratsam, den Tag mit einem gesunden Frühstück zu starten, das dich bis zur nächsten Hauptmahlzeit gut sättigt.

Am besten enthält dieses Frühstück viele komplexe Kohlenhydrate wie Haferflocken, die dir Energie liefern. Des Weiteren soll dein gesundes Frühstück Eiweiße und Fette beinhalten, die für Sättigung sorgen, z.B. Nüsse, Avocado, Samen, Milchprodukte.

Egal, ob du an Gewicht zunehmen, abnehmen oder dein Gewicht halten willst – ein gesundes Frühstück ist dir auf deinem Weg behilflich.

Sport Protein Porridge Schoko-Banane

Das perfekte Warm-up Unser glutenfreies Sport Protein Porridge besteht aus...

Jetzt entdecken

Produkte aus diesem Beitrag

Volle Proteinpower! Haferbrei mit glutenfreien Haferflocken, veganer Schokolade und Banane. 100% Bio, vegan und glutenfrei. Zum Produkt
Verival Sport Porridge Schoko-Banane
Sport Protein Porridge Schoko-Banane
Inhalt 350 Gramm (17,11 € * / 1000 Gramm)
ab 5,99 € *
Blitzschnelle Porridge Smoothie Bowl mit Mango & Maracuja. 100% Bio, vegan und ohne Zuckerzusatz. Zum Produkt
Mango-Maracuja Porridge Smoothie Bowl
Mango-Maracuja Porridge Smoothie Bowl
Inhalt 250 Gramm (33,96 € * / 1000 Gramm)
ab 8,49 € *
Euer Lieblings-Müsli! Vollkorn Urgetreideflocken mit 7 Superfruits. 100% Bio, vegan und ballaststoffreich. Zum Produkt
Verival Beeren Urkorn Müsli
Beeren Urkorn Müsli 325g
Inhalt 325 Gramm (15,23 € * / 1000 Gramm)
ab 4,95 € *