JETZT NEU: XXL-Porridge in drei Sorten
Hol dir -10% Startrabatt mit dem Code XXLPORRIDGE

4 Gründe, warum Snacks ein gesundes Frühstück nicht ersetzen können

Juni 2, 2020
  • Ernährung
  • Frühstück
4 Gründe, warum Snacks ein gesundes Frühstück nicht ersetzen können

Snacks nehmen einen sehr wichtigen Stellenwert in der Ernährung vieler Menschen ein. Bleibt einmal keine Zeit für die Zubereitung einer ganzen Mahlzeit, steht stattdessen ein fertiger Snack parat. Besonders das Frühstück leidet bei vielen Menschen unter dem Stress am Morgen. Dabei muss es gar nicht lange dauern, ein gesundes und vor allem leckeres Frühstück auf den Tisch zu zaubern.

Wie du das am besten machst und warum du dir ausgerechnet fürs Frühstück Zeit nehmen solltest, erfährst du in diesem Blogbeitrag. Dabei werden wir nicht nur zeigen, warum ein ausgewogenes Frühstück so wichtig ist, sondern auch, warum Snacks keine Alternative zu einem richtigen Frühstück sind.

1. Frühstück sorgt für einen bewussten Start in den Tag

Die Esskultur ist ein wichtiger Bestandteil eines glücklichen und zufriedenen Lebens. Zusammen mit Familie oder Freunden am Esstisch zu sitzen und gemeinsam die selbst zubereiteten Speisen zu genießen, ist ein absolutes Hochgefühl. Aber auch wenn man einmal alleine am Frühstückstisch sitzt, sollte die Qualität der Mahlzeit auf keinen Fall darunter leiden. Denn bekanntlich verläuft der Tag ja so, wie man in ihn hineinstartet– und was gibt es besseres, als ein gesundes und vor allem leckeres Frühstück am Morgen?

Gesundes Frühstück
Ein gesundes Frühstück sorgt für einen entspannten Start in den Tag

Wer sich in der Früh etwas Zeit nimmt und sich selbst mit einem leckeren Frühstück verwöhnt, startet bestimmt glücklich in den Tag. Außerdem isst man selbstgemachte Speisen bekanntlich deutlich bewusster, da man genau weiß, was enthalten ist und man selbstverständlich stolz auf die eigene Kreation ist. Somit nimmt man nicht nur die Geschmackskomponenten des Frühstücks stärker wahr, sondern kann auch besser auf die Signale seines Körpers achten. Vor allem das Sättigungsgefühl ist beim bewussten Essen deutlich spürbarer – somit kann man besser in seinen Körper hineinhören und ihm das liefern, was er wirklich benötigt.

2. Snacks enthalten oft nicht alle wichtigen Nährstoffe

Snacks werden hingegen oft schnell in der Arbeit oder am Weg dorthin gegessen. Oftmals nimmt man daher den Geschmack der Zwischenmahlzeit gar nicht richtig wahr, da man so mit anderen Dingen beschäftigt ist. Dies ist nicht nur schade, wenn man sich den Snack selbst zubereitet hat, sondern vor allem wenn man bedenkt, dass man Kalorien in sich hineinstopft, ohne das Essen wirklich zu genießen.

Nimmt man sich genug Zeit für die Zwischenmahlzeit und genießt sie bewusst, ist sie natürlich nicht schlechter als eine Hauptmahlzeit. Allerdings geht es bei vielen Snacks vor allem darum, sie einfach transportieren und mit möglichst wenig Aufwand nebenbei essen zu können. Einerseits ist es somit schwierig, eine ausgewogene Mahlzeit in Form eines Snacks zu verarbeiten, andererseits isst man diese meistens nebenbei. Somit gehen oftmals wichtige Nährstoffe verloren, die eine gesunde Hauptmahlzeit überhaupt ausmachen.

Daher ist es empfehlenswert, ausgewogen und gesund zu frühstücken, um wirklich alle Nährstoffe abzudecken und den Körper somit bereits in der Früh für den anstehenden Tag zu stärken. Snacks bleiben aber natürlich sehr nützlich, um den Hunger zwischendurch zu stillen. Sie sollten aber keine ganze Mahlzeit, wie das Frühstück, ersetzen.

3. So gelingt dir ein gesundes und leckeres Frühstück

Ein ausgewogenes Frühstück ist nicht nur einfach zubereitet, sondern schmeckt auch um einiges besser als ein fertiger Snack. Ein Joghurt mit zuckerfreiem Müsli und frischen Früchten schmeckt nicht nur gut, sondern versorgt dich darüber hinaus mit gesunden Kohlenhydraten, Ballaststoffen sowie reichlich Vitaminen und Mineralstoffen.

Wenn es ein warmes Frühstück für einen sanften Start in den Tag sein soll, bietet sich wiederum Porridge an. Dieser ist nicht nur schnell zubereitet und voller gesunder Nährstoffe, sondern ist besonders für Menschen mit empfindlichem Magen geeignet, da er leicht verdaulich ist.

Wer insbesondere in der wärmeren Jahreszeit lieber kühl frühstückt, kann mit einer fruchtigen Smoothie-Bowl oder Nicecream nichts falsch machen. Denn diese Frühstücksvariante ist nicht nur eine richtige Vitaminbombe, sondern schmeckt einfach nur himmlisch. Besonders mit Haselnüssen oder Granola als Topping sorgt dieses Frühstück für einen unvergleichlichen Genuss am Morgen.

High Protein Nicecream mit Knuspermüsli
Rezept drucken
0 from 0 votes

High Protein Nicecream mit Knuspermüsli

Vorbereitungszeit10 Min.
Gesamtzeit10 Min.
Portionen: 1

Zutaten

Zubereitung

  • Gib zuerst die gefrorene Bananen mit der Hafermilch in einen Mixer.
  • Vermixe die beiden Zutaten auf geringer Stufe.
  • Als nächstes gib die Leinsamen, das Mandelmus, das Kakaopulver und den Skyr beziehungsweise den Magerquark hinzu.
  • Vermixe dann alle Zutaten gut, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
  • Fülle die Nicecream dann in eine Schüssel und toppe dein gesundes Eis noch mit etwas Banane und Knuspermüsli.

4. Snacks sind oft stark verarbeitet

Snacks sind hingegen oftmals stark verarbeitet, um ein ähnliches Geschmackserlebnis zu erzeugen. Somit kommen sie geschmacklich eventuell sogar an ein selbstgemachtes Frühstück heran, allerdings sind sie deutlich ungesünder und meist sogar kalorienreicher, da vor allem fettige Inhaltsstoffe als Geschmacksträger dienen. Auch die Mengen an Zucker und Salz spielen nicht unbedingt gut in eine ausgewogene Ernährung rein. Und auch wenn der Zucker mittlerweile oft durch kalorienarme Süßungsmittel ersetzt wird, bedeutet dies noch lange nicht, dass der Snack dadurch gesünder ist.

Wenn man daher hin und wieder zu Snacks greift, sollte man darauf achten, dass die Anzahl der Inhaltsstoffe nicht zu lange ist. Sollten außerdem noch Inhaltstoffe vorkommen, deren Namen man nicht einmal wirklich lesen kann, sollte man lieber die Finger davon lassen, da es sich hierbei höchstwahrscheinlich um stark verarbeitete Lebensmittel handelt, die den Geschmack einer gesunden Mahlzeit nachahmen sollen.

Diesen Aufwand beziehungsweise die Gefahr eines stark verarbeiteten Lebensmittels hat man bei einem selbst zubereiteten Frühstück nicht. Denn auch wenn man eher Lust auf Süßes hat, kann man seine Mahlzeit durchaus gesund süßen – hierfür bieten sich vor allem frische Früchte wie etwa Beeren an.

Fazit

Somit könnte man schlussfolgern, dass Snacks in den meisten Fällen keine gleichwertige Alternative zum Frühstück darstellen. Allerdings sollte man beachten, dass es sehr stark auf die Qualität des Snacks ankommt. Wer sich über die Zubereitung seiner Zwischenmahlzeiten genug Gedanken macht und sie bewusst genießt, kann auch so seinen Teil zur gesunden Ernährung beitragen.

In den meisten Fällen dienen Snacks jedoch nur einer schnellen Befriedigung der süßen Gelüste und kommen einer vollwertigen Mahlzeit entsprechend nicht nahe. Somit ist es oftmals vernünftiger, sich etwas mehr Zeit für das Frühstück zu nehmen und somit energiegeladen in den Tag zu starten, ohne zwischendurch snacken zu müssen.  

Sauerkirsche-Kakao Haferporridge

Gegen kalte Füße! Der wärmende Haferporridge mit Sauerkirsche und Kakao...

Jetzt entdecken
  • #frühstück
  • #gesundes Frühstück
  • #Porridge
  • #Snacks
  • #Verival

Produkte aus diesem Beitrag

Verival Sauerkirsche-Kakao Haferporridge
Sauerkirsche-Kakao Haferporridge
Inhalt 350 Gramm (13,97 € * / 1000 Gramm)
ab 4,89 € *
Verival Bircher Porridge
Bircher Porridge
Inhalt 350 Gramm (13,89 € * / 1000 Gramm)
ab 4,86 € *
Verival Kakao-Sauerkirsche Granola
Kakao-Sauerkirsche Granola
Inhalt 325 Gramm (15,05 € * / 1000 Gramm)
ab 4,89 € *
Verival Bircher Urkorn Müsli
Bircher Urkorn Müsli
Inhalt 375 Gramm (12,96 € * / 1000 Gramm)
ab 4,86 € *
Bilder Haselnüsse
Haselnüsse
Inhalt 200 Gramm (24,50 € * / 1000 Gramm)
ab 4,90 € *