Mandelmilch selber machen ist einfacher als du vielleicht denkst! Ob für dein morgendliches Porridge, zum Backen oder Kochen – die Herstellung von Mandelmilch zu Hause bietet eine gesunde und umweltfreundliche Alternative zu traditionellen Milchprodukten. Deshalb zeigen wir dir in diesem Blogbeitrag, wie du Mandelmilch ganz einfach selber machen kannst und warum sie eine so beliebte Wahl unter den Milchalternativen ist.

Was ist Mandelmilch?

Mandelmilch, ein beliebter Milchersatz, wird aus geschälten Mandeln und Wasser hergestellt. Der Herstellungsprozess ist unkompliziert: Mandeln werden eingeweicht, püriert und dann gefiltert, um eine cremige, milchähnliche Flüssigkeit zu erzeugen. Dieser einfache Vorgang bewahrt die natürlichen Aromen und Nährstoffe der Mandeln, wodurch Mandelmilch nicht nur lecker, sondern auch nährstoffreich ist.

Die Vorteile von selbstgemachter Mandelmilch

Mandelmilch selber machen hat viele Vorteile. Einerseits weißt du genau, was in deiner Milch ist – keine versteckten Zusatzstoffe oder Konservierungsstoffe. Andererseits kannst du den Geschmack anpassen, indem du mehr oder weniger Mandeln verwendest oder natürliche Süßungsmittel wie Datteln hinzufügst. Darüber hinaus ist ein weiterer Pluspunkt die Reduktion von Verpackungsmüll.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Mandelmilch selber machen

Die Zubereitung von Mandelmilch zu Hause ist ein einfacher Prozess, der nur wenige Zutaten erfordert, aber viel Raum für Kreativität bietet. In diesem Abschnitt führen wir dich durch die grundlegenden Schritte zur Herstellung deiner eigenen Mandelmilch und erklären, warum bestimmte Schritte besonders wichtig sind.

Mandelmilch selber machen Rezept
Rezept drucken
5 from 4 votes

Mandelmilch

Es gibt sicherlich unterschiedliche Mandelmilch-Rezepte: Ein schnelles Rezept wie ihr Mandelmilch – eine tolle Milchalternative – aus nur wenigen Zutaten einfach selber zubereiten könnt. 
Vorbereitungszeit15 Min.
Wartezeit:8 Stdn.
Gesamtzeit8 Stdn. 15 Min.
Portionen: 1 Liter

Zubehör

  • Sieb oder Nussmilchbeutel (alternativ kannst du auch ein feines Küchentuch verwenden)

Zutaten

Zubereitung

  • Weiche die geschälten Mandeln in einer Schüssel mit warmem Wasser ein.
  • Die mit wasserbedeckten Mandeln lässt du über Nacht stehen.
  • Das Wasser nach dem Einweichen am nächsten Tag einfach abgießen.
  • Gib dann die Mandeln mit ungefähr doppelt so viel frischem Wasser und etwas Süßungsmittel in deinen Hochleistungsmixer. Gib außerdem etwas Salz hinzu, um deine Mandelmilch länger haltbar zu machen.
  • Danach wird die Mandelmilch kurz gesiebt, damit die Milch keine Stücke mehr enthält. Am besten verwendet man dafür einen Nussmilchbeutel, durch den man die Nussmilch über einer Schüssel quetscht.
  • Die kleinen Mandelstückchen die dabei übrig bleiben wirf nicht weg! Du kannst sie zusammen mit Haferflocken, Haselnüssen und anderen Zutaten deiner Wahl zu einem leckeren Porridge verarbeiten.

Ein entscheidender Schritt ist das Einweichen der Mandeln. Dieser Prozess weicht die Mandeln auf und erleichtert das Pürieren, was zu einer glatteren Milch führt. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das gründliche Filtrieren der Milch, um eine feine, cremige Textur ohne Rückstände zu gewährleisten. Dies stellt sicher, dass die Mandelmilch angenehm zu trinken ist und sich gut mit anderen Zutaten in Rezepten mischen lässt. 

Nach dem Filtrieren bleiben oft Mandelreste zurück, die jedoch nicht verschwendet werden müssen. Diese Rückstände können getrocknet und zu Mandelmehl verarbeitet werden. Dabei handelt es sich um ein glutenfreies und proteinreiches Produkt, das eine hervorragende Zutat für eine Vielzahl von Backrezepten ist, darunter Brote, Muffins und Pfannkuchen. Außerdem eignet es sich perfekt zum Andicken von Soßen und kann als Paniermehl-Ersatz verwendet werden. So trägt die Herstellung von Mandelmilch nicht nur dazu bei, eine köstliche und gesunde Pflanzenmilch zu genießen, sondern fördert auch eine nachhaltige Küchenpraxis, indem sie sicherstellt, dass alle Teile der Mandel verwendet werden.

Durch die Herstellung deiner eigenen Mandelmilch kannst du Zusätze wie Zucker, Aromen oder Konservierungsstoffe komplett kontrollieren und an deinen Geschmack anpassen. Das Ergebnis ist eine frische, natürliche und personalisierte Milchalternative, die du in vielen verschiedenen Rezepten genießen kannst.

Lagerung und Haltbarkeit selbstgemachter Mandelmilch

Frisch hergestellte Mandelmilch sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden und ist idealerweise innerhalb von drei bis vier Tagen zu verbrauchen. Da selbstgemachte Mandelmilch keine Konservierungsstoffe enthält, ist sie nicht so lange haltbar wie industriell hergestellte Produkte. Um die Frische zu bewahren, sollte die Mandelmilch in einem sauberen, luftdichten Behälter gelagert und vor jedem Gebrauch gut geschüttelt werden, da sich natürliche Inhaltsstoffe absetzen können.

Nährwerte und gesundheitliche Aspekte 

Ein Blick auf die Nährwerte von selbstgemachter Mandelmilch zeigt, dass sie einige spezifische Vorteile bietet. Zwar ist sie nicht besonders protein- oder ballaststoffreich, zeichnet sich jedoch durch einen niedrigen Kaloriengehalt aus und ist eine gute Quelle für Vitamin E, ein starkes Antioxidans. Bei Anreicherung kann sie zudem nützliche Mengen an Kalzium bereitstellen. Hier ist eine detaillierte Nährwerttabelle für Mandelmilch:

NährstoffMenge
Kalorien30 kcal
Protein1 g
Fett2,5 g
davon gesättigte Fettsäuren0,2 g
davon ungesättigte Fettsäuren2,3 g
Kohlenhydrate1 g
Ballaststoffe 0,5 g

Vitamin E: Das Hautschutz-Vitamin

Einer der herausragenden Nährstoffe in Mandelmilch ist Vitamin E. Dieses fettlösliche Vitamin wirkt als starkes Antioxidans und schützt die Zellen vor Schäden durch freie Radikale. Vitamin E spielt eine wichtige Rolle für die Hautgesundheit, da es dazu beiträgt, die Haut geschmeidig und feucht zu halten. Eine Tasse Mandelmilch kann bereits eine bedeutende Menge dieses Vitamins liefern, insbesondere wenn sie aus einer großzügigen Menge Mandeln hergestellt wird.

Magnesium: Für Muskeln und Nerven

Mandeln sind von Natur aus reich an Magnesium, einem Mineralstoff, der für viele Körperfunktionen wichtig ist. Magnesium spielt eine entscheidende Rolle bei der Muskel- und Nervenfunktion, der Regulierung des Blutdrucks und dem Aufbau von Proteinen und DNA. Eine Tasse selbstgemachte Mandelmilch enthält in der Regel mehr Magnesium als viele industriell hergestellte Produkte, da sie mehr Mandeln pro Liter Wasser verwendet.

Kalorien und Fette: Leicht und gesund

Mandelmilch hat im Vergleich zu Kuhmilch einen deutlich niedrigeren Kaloriengehalt. Eine Tasse ungesüßte Mandelmilch enthält etwa 30-50 Kalorien, während die gleiche Menge Vollmilch etwa 150 Kalorien hat. Der Fettgehalt von Mandelmilch ist ebenfalls niedriger und besteht hauptsächlich aus einfach ungesättigten Fettsäuren, die als gesundheitsfördernd gelten. Diese Fette können helfen, den Cholesterinspiegel zu senken und das Herz-Kreislauf-System zu unterstützen.

Protein: Ein kleiner Wermutstropfen

Ein Nachteil von Mandelmilch ist ihr niedriger Proteingehalt. Im Vergleich zu Kuhmilch, die etwa 8 Gramm Protein pro Tasse liefert, enthält Mandelmilch nur etwa 1 Gramm. Für Menschen, die auf eine proteinreiche Ernährung achten, könnte dies ein entscheidender Faktor sein. Allerdings lässt sich der Proteingehalt durch die Zugabe von Proteinpulver oder den Verzehr von proteinreichen Lebensmitteln ausgleichen.

Vergleich mit anderen Milchalternativen 

Mandelmilch zeichnet sich im Vergleich zu anderen pflanzlichen Milchalternativen wie Sojamilch und Hafermilch durch einen deutlich niedrigeren Kaloriengehalt aus. Während Sojamilch für ihren höheren Proteingehalt bekannt ist und Hafermilch für ihre sättigenden Ballaststoffe. Mandelmilch bietet dagegen eine kalorienarme Option, die bei entsprechender Anreicherung eine Quelle für Kalzium sein kann. Ihre Verträglichkeit, da sie sowohl laktosefrei als auch glutenfrei ist, macht sie besonders geeignet für Menschen mit speziellen Ernährungsbedürfnissen.

Dieses Nährstoffprofil macht Mandelmilch zu einer praktischen Ergänzung in einer Vielzahl von Rezepten, auch wenn sie nicht als primäre Protein- oder Ballaststoffquelle dienen kann.

Pflanzendrinks selber machen

Verwendung von Mandelmilch in der Küche

Mandelmilch erfreut sich wegen ihrer Vielseitigkeit in der Küche großer Beliebtheit. Denn ihr milder, nussiger Geschmack macht sie zu einer hervorragenden Zutat für eine breite Palette von Rezepten. Hier sind einige spezifische Verwendungsmöglichkeiten:

  • Heißgetränke: Mandelmilch ist eine großartige Wahl für Kaffee und Tee. Sie schäumt gut auf, was sie ideal für Cappuccinos oder Lattes macht.
  • Müsli und Porridge: Ihre leichte Süße und cremige Textur passt perfekt zu Frühstückscerealien oder Porridge, wobei sie eine nussige Note hinzufügt.
  • Backen: Beim Backen kann Mandelmilch als Ersatz für Kuhmilch in den meisten Rezepten verwendet werden. Zum Beispiel eignet Sie sich besonders gut für die Zubereitung von veganen Kuchen, Muffins und Keksen.
  • Smoothies: In Smoothies sorgt Mandelmilch für eine glatte Konsistenz, ohne den Geschmack anderer Zutaten zu überdecken. Beispielsweise passt sie besonders gut zu Früchten wie Beeren, Bananen und Pfirsichen.
  • Herzhafte Gerichte: Auch in herzhaften Rezepten lässt sich Mandelmilch einsetzen, beispielsweise in Soßen oder Suppen. Sie verleiht Cremesuppen eine seidige Textur und kann in veganen Bechamelsoßen anstelle von Kuhmilch verwendet werden.
  • Dressing und Dips: Ihre cremige Konsistenz macht sie außerdem zu einer guten Basis für Dressings und Dips. Gemischt mit Kräutern und Gewürzen, kann sie eine leichte, laktosefreie Alternative zu Milchprodukten in Salatdressings und Dips bieten.

Diese Vielseitigkeit macht Mandelmilch zu einer beliebten Wahl für Menschen, die eine laktosefreie, vegane oder einfach eine kalorienärmere Milchalternative suchen.

Frühstücksrezepte mit Mandelmilch

Wenn es darum geht, Mandelmilch in deinen morgendlichen Mahlzeiten zu integrieren, gibt es zahlreiche kreative Möglichkeiten. Ob in Smoothies, Porridge oder Backwaren – Mandelmilch fügt jedem Rezept eine leichte und gesunde Komponente hinzu. Die folgenden Rezepte zeigen, wie du Mandelmilch in deinem Frühstück verwenden kannst:

Porridge mit Apfel und Zimt
Rezept drucken
No ratings yet

Glutenfreier Porridge ohne Zuckerzusatz mit Apfel und Zimt

Vorbereitungszeit5 Min.
Gesamtzeit5 Min.
Portionen: 1

Zutaten

Zubereitung

  • Du kannst die Verival Porridges entweder im Topf, mit dem Wasserkocher oder in der Mikrowelle zubereiten.
  • Zubereitung mit dem Topf: Nimm hierfür 60 g des glutenfreien Bircher Porridges und gib die Mischung in den Topf.
  • Gib 200 ml Flüssigkeit deiner Wahl hinzu und koche den Porridge 3 Minuten auf.
  • Nimm den Topf vom Herd und lass den Porridge noch 1 Minute ziehen.
  • Verfeinere deinen glutenfreien Haferbrei mit Toppings deiner Wahl, wie beispielsweise Apfel und Zimt.
Kakao-Banane Overnight Oats
Rezept drucken
No ratings yet

Kakao-Banane Overnight Oats ohne Zucker

Vorbereitungszeit5 Min.
Portionen: 1

Zutaten

  • 80 g Kakao-Banane Sport Porridge
  • 140 ml Milch oder Pflanzendrink
  • 1 TL Agavendicksaft oder ähnliches zum Süßen (optional)
  • Toppings nach Wahl: Bananen, Beeren, Nüsse, Nussmus, Kakaonibs,  getrocknete Früchte

Zubereitung

  • Wasser, Milch oder eine pflanzliche Alternative gemeinsam mit dem Verival Sport Porridge in ein Glas geben und gut umrühren.
  • Deine Mischung kommt über Nacht oder für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank. Dadurch wird die Mischung richtig eingeweicht und bekommen ihre leckere Konsistenz.
  • Am nächsten Tag nimmst du deine Overnight Oats aus dem Kühlschrank und rührst sie nochmals kräftig durch. 
  • Nach Bedarf kannst du deine Overnight Oats mit Toppings deiner Wahl verfeinern.

Fazit

Selbstgemachte Mandelmilch ist eine gesunde und einfache Alternative zu herkömmlicher Milch und kommerziellen Milchalternativen. Sie ermöglicht dir vollständige Kontrolle über die Inhaltsstoffe und bietet eine frische und leckere Komponente für deine Ernährung. Probier es aus und entdecke die Vielfalt der Mandelmilch in deiner Küche!

Frequently Asked Questions

Wie wird Mandeldrink hergestellt?

Mandeldrink wird hergestellt, indem Mandeln eingeweicht, püriert und anschließend gefiltert werden. Das Einweichen erleichtert das Pürieren und verbessert die Textur, während das Filtern eine glatte, cremige Flüssigkeit ohne Rückstände gewährleistet.

Wie gesund ist selbstgemachte Mandelmilch?

Selbstgemachte Mandelmilch ist kalorienarm und enthält gesunde ungesättigte Fettsäuren, Vitamin E und, wenn angereichert, Kalzium. Sie ist jedoch nicht besonders proteinreich und sollte als Teil einer ausgewogenen Ernährung konsumiert werden.

Was ist besser Mandelmilch oder Hafermilch?

Mandelmilch ist kalorienärmer und enthält weniger Kohlenhydrate als Hafermilch, während Hafermilch mehr Ballaststoffe und oft einen höheren Nährstoffgehalt bietet. Die Wahl hängt von individuellen Ernährungsbedürfnissen und Geschmacksvorlieben ab.

Nadine Palmetshofer

Content Creator

Als begeisterte Foodie liebe ich es, neue Gerichte zu entdecken und die besten Frühstückslokale ausfindig zu machen. Meine großteils gesunde und vegane Ernährung ist dabei der optimale Treibstoff, um bei meinen Workouts Bestleistungen zu erbringen, und mich rundum wohlzufühlen.

Gefällt dir dieser Beitrag? Teile diesen mit Freunden:

Newsletter abonnieren &
10% Rabatt sichern

Abonniere den kostenlosen Verival Newsletter für regelmäßige Updates zu neuen Produkten, laufenden Angeboten und hilfreiche Ernährungs- und Frühstückstipps. Deine Einwilligung zum Empfang des Newsletters kannst du jederzeit widerrufen.