Muffins zum Frühstück? Warum eigentlich nicht. Muffins sind nämlich einfach zum Mitnehmen, können am Wochenende schnell für die ganze Woche vorbereitet werden und schmecken obendrein auch noch richtig lecker. Egal ob mit Porridge, Crunchy oder Müsli zubereitet- wir finden Muffins sind eine gute Frühstücksoption, wenn es mal schnell gehen soll. Deswegen stellen wir dir heute 6 verschiedene Frühstücksmuffin-Ideen vor. Von süß bis herzhaft, hier ist garantiert für jeden etwas dabei 😉


1. Baked Porridge aus dem Muffinblech

In unseren Porridgetrends 2019 haben wir euch bereits den „Baked Porridge“ vorgestellt. Der Baked Porridge kann ganz einfach in eine To-Go Variante in Form von Muffins umgewandelt werden. Für die Zubereitung des Baked Porridge aus dem Muffinblech vermixt du 100 Gramm deiner liebsten Porridgebasis mit 2 Eiern (oder Eiersatz), 2 TL Backpulver, 100ml Milch deiner Wahl, 2 EL Nussbutter, Früchten und einer Süßungsoption deiner Wahl und bäckst die Muffins anschließend für etwa 25 Minuten bei 180 Grad. Wenn du es gerne fruchtig magst, eignet sich unser Bio Erdbeer-Chia Porridge perfekt dafür. Für alle, die gerne herzhaft frühstücken, lässt sich der Baked Porridge aus dem Muffinblech auch mit unserem pikanten Kürbis-Tomaten Porridge zubereiten.



2. Gefüllte Blätterteigtaschen aus dem Muffinblech

Eine weitere Frühstücksidee kannst du einfach zubereiten, indem du das Muffinblech (oder Silikon-Muffinförmchen) umdrehst. Dadurch kannst du nämlich darauf auch problemlos Blätterteigschalen zubereiten. Dafür brauchst du etwas Blätterteig, den du in quadratische Stücke schneidest und über die Muffinblechausbuchtungen legst, sodass kleine Schalen entstehen. Den Blätterteig backst du dann nach Packungsbeschreibung in deinem Backofen. Beim Befüllen der Blätterteigtaschen sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt! Du kannst sie zum Beispiel mit Joghurt, Beeren und deinem Lieblings-Crunchy oder Porridge befüllen. Das Beste an dem Rezept? Die Schüssel für dein Frühstück darf auch einfach mitgegessen werden.

3. Haferflocken Cups

Leckere Frühstücksschalen lassen sich auch ganz einfach aus Haferflocken zubereiten. Für die Cups aus Haferflocken, zerdrückst du zuerst zwei reife Bananen und gibst dann etwa 100g Honig dazu. Anschließend hebst du 125g Haferflocken und 1 TL Zimt unter und vermengst alles gut miteinander. Von dem fertigen Teig gibst du jeweils 2 Esslöffel in deine Muffinförmchen und drückst sie mit den Fingern fest sodass in der Mitte eine Mulde geformt wird. Die Haferflocken Cups werden dann 10-12 Minuten bei 175° im Ofen gebacken. Nachdem sie fertig sind, kannst du sie aus der Form nehmen und nach Belieben befüllen. Beispielsweise kannst du sie mit Joghurt und Beeren oder mit etwas Joghurt und Crunchy befüllen.

4. Herzhafte Porridgemuffins mit Spinat und Feta

Wenn du gerne herzhaft frühstückst, empfehlen wir dir Spinat-Feta-Muffins mit Porridge. Du brauchst für diese Muffinvariante etwa 300g Spinat, 200g Feta, 100g Haferflocken oder einen herzhaften Porridge deiner Wahl, 150g Mehl, 2 Teelöffel Backpulver, 2 Eier, 60 ml Olivenöl, 250ml Milch oder Pflanzendrink und etwas Salz und Pfeffer. Zuerst taust du den Spinat auf und entfernst die überschüssige Flüssigkeit. Dann vermengst du den Spinat mit den Eiern, dem Olivenöl, der Milch und würzt das Ganze mit Salz und Pfeffer. Als nächstes vermixe alle trockenen Zutaten und vermische sie mit den feuchten Zutaten. Zuletzt hebe noch vorsichtig die Feta Würfel im Muffinteig unter. Die Muffins werden anschließend 15 Minuten bei 200 Grad im Ofen gebacken.

5. Guten Morgen Müsli Muffins

Für einen wirklich guten Start in den Tag sorgen unsere Guten Morgen Muffins. Mit Porridge als Hauptzutat sind diese Muffins eine gute Abwandlung vom gewohnten Porridge. Sie können wunderbar am Wochenende vorbereitet werden und sind auch noch super lecker.

Guten Morgen Muffins

Gericht: Frühstück

Zutaten

  • 150 g Verival Kokos-Aprikose Porridge
  • 2 große Eier
  • 150 ml Naturjohurt oder pflanzliche Alternative
  • 50 ml Pflanzenöl
  • 100 g Apfelmus
  • 4 EL Honig
  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Zimt

Anleitungen

  • Den Backofen auf 150 °C vorheizen.
  • Verival Kokos-Aprikose Porridge, Dinkelvollkornmehl, Backpulver, Natron und Zimt in einer Rührschüssel vermischen.
  • In einer zweiten Schüssel Eier, Naturjoghurt, Pflanzenöl, Apfelmus und Honig verrühren.
  • Die trockenen Zutaten mit den nassen Zutaten vermengen.
  • Der Teig sollte dabei nicht zu stark gerührt werden, nur so lange bis alle Zutaten feucht sind.
  • Ein Muffin-Blech mit Muffin-Förmchen auslegen und vorsichtig mit einem Löffel ca. ¾ hoch befüllen.
  • Muffins 20-25 Minuten im Backrohr backen.
  • Danach abkühlen lassen und genießen!



6. Crumble mal anders – Der Crumble-Muffin

Wenn du einen leckeren Crumble auch mal als Frühstück genießen möchtest, kannst du ihn einfach im Muffinblech in kleinen Portionen vorbereiten. Ein Rezept zum Marillencrumble findet du hier. Das Rezept kannst du ganz einfach umwandeln, indem du die Masse in kleine Muffinförmchen gibst. So kannst du den Crumble auch ganz einfach schon zum Frühstück genießen.

Mit diesen 6 verschiedenen Muffinrezepten bist du garantiert immer auf den nächsten Besuch oder einen stressigen Morgen vorbereitet! Wir freuen uns, wenn du uns auf Instagram wissen lässt, wie dir die Muffins schmecken, wenn du sie ausprobierst 😊 Mehr leckere Rezepte zum Durchstöbern findest du hier auf unserem Blog.