Superfoods sind in den letzten Jahren wahrlich in den Trend gekommen. Egal ob exotische oder heimische Superfoods, kaum jemand entkommt ihnen noch. Mit ihren vielen Nährstoffen, Mineralien und Vitaminen sind sie unglaublich gesund und können dir bei vielen verschiedenen gesundheitlichen Problemen helfen. In einer ausgewogenen, nährstoffreichen Ernährung dürfen also verschiedene Superfoods nicht fehlen!

Gerade in Kombination mit Sport eignen sich die richtigen Lebensmittel perfekt zum Muskelaufbau oder auch zum Abnehmen. Die 15 überraschendsten Superfoods, was man beim Konsum von Superfood beachten sollte und warum sie so gesund sind, erklären wir dir im heutigen Blogbeitrag.

Was ist ein Superfood?

Wie der Name bereits verrät, sind Superfoods Lebensmittel, die besonders gut für den Körper sein sollen. Laut dem English Oxford Dictionary bezeichnet der Begriff Superfood „nährstoffreiches Lebensmittel, das als besonders förderlich für Gesundheit und Wohlbefinden erachtet wird”.

Das europäische Informationszentrum für Lebensmittel bezeichnet Superfoods als „Lebensmittel, insbesondere Obst und Gemüse, die aufgrund ihres Nährstoffgehalts einen höheren gesundheitlichen Nutzen als andere Nahrungsmittel haben“.

Natürlich kann man auch sagen, dass sich der Begriff Superfood durch Medien den letzten Jahren prägen lassen hat. Und das stimmt auch so weit. Der Begriff Superfood wird mittlerweile oft und gerne exponentiell verwendet. Das tut aber der eigentlichen Bedeutung keinen Abbruch!

Was oft schon seit Jahrhunderten bekannt ist, liegt jetzt eben seit Jahren voll im Trend. In jeder bewussten und gesunden Ernährung sind Superfoods inzwischen ein fixer Bestandteil geworden aufgrund ihres hohen Gehalts an Vitaminen und Nährstoffen.

Mit Superfoods zu einem gesünderen Lebensstil
Mit Superfoods zu einem gesünderen Lebensstil

Was muss man bei dem Konsum beachten?

Superfoods können in vielen verschiedenen Formen gegessen werden. Etwa in frischer, getrockneter oder als Püree. Damit kannst du einen Beitrag zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung sicherstellen. Da oft exotische Superfoods nicht auf dem natürlichen Speiseplan stehen, muss man aber etwaige allergische Reaktionen beachten. Außerdem können Wechselwirkungen mit Arzneimitteln auftreten.

So gut für den Körper Superfoods auch sind, darf man den ökologischen Fußabdruck, der oft von Superfoods verursacht wird, nicht vernachlässigen. Lange Transportwege, teils fragwürdige Anbaumethoden ohne strikte Kontrolle oder auch subpare Hygienestandards können ein Teil der Superfoodproduktion sein.

Das sind die Top 15 Superfoods

Die Liste an Superfoods kann man unendlich lange führen. Was Superfoods aber alle gemeinsam haben, ist ihre Vielzahl an verschiedenen Nährstoffen und Vitaminen. Angeführt wird unsere Liste vom lokalen Hero Hafer! Hafer ist DAS lokale Superfood. Extrem gesund, eine große Abnehmhilfe und perfekt als nahrhaftes Frühstück geeignet ist Hafer wirklich der Gewinner unter den Superfoods. Doch auch Chiasamen, Leinsamen, verschiedene Beeren, Spinat oder aber auch Mandeln, Avocado und Kürbiskerne sind auf unserer Liste zu finden. Die besten 15 haben wir hier für dich aufgelistet:

1. Hafer

2. Chia

3. Leinsamen

4. Heidelbeeren

5. Spinat

6. Kohl

7. Avocado

8. Brokkoli

9. Mandeln

10. Kürbiskerne

11. Papaya

12. Granatapfel

13. Ingwer

14. Kurkuma

15. Green Foods

Das sind die besten heimischen Superfoods

Wer nicht gerne auf exotische Superfoods zurückgreifen möchte, kann ebenso von heimischen Lebensmitteln profitieren! Die 3 besten heimischen Superfoods sind Hafer, Leinsamen und Beeren. Die Vorteile von heimischen Superfoods haben keine langen Transportwege und sind trotzdem extrem gesund und nährstoffreich.

Unter den Beeren auf vielen Listen der Superfoods sind hauptsächlich exotische Ableger zu finden. Obwohl auch diese Beeren oft in unseren Supermärkten zu finden sind, ist es nicht schwer, mit heimischen Früchten dieselben Ziele zu erreichen. Die Heidelbeere ist voll mit Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien und steh den exotischen Beeren um nichts hinterher.

Hafer ist wohl das beliebteste heimische Superfood. Haferflocken sind gut für unser Nervensystem, unseren Stoffwechsel und unser Herz. Mit Vitamin B7, Zink, B1, B6, Eisen, Magnesium und Kalzium ist Hafer wohl eines der nährstoffreichsten Superfoods überhaupt! Und dafür musst du nicht auf Lebensmittel von einem anderen Kontinent zurückgreifen.

Leinsamen wirken entzündungshemmend, sind wichtig für den Stoffwechsel und tragen zu einem gesunden Immunsystem bei. Gerade beim Frühstück lässt sich Porridge mit Beeren und Leinsamen kombinieren! So startest du unglaublich gesund und nährstoffreich in den Tag. Mit diesen 3 heimischen Vitaminbomben kann man nichts falschen machen.

Wir bei Verival haben viele verschiedene Formen von Porridge in unserem Sortiment. Egal ob du sehr viel Sport treibst oder einfach nur Frühstück liebst - bei uns wirst du ganz bestimmt fündig. Gerade beim Frühstück sollte man nicht sparen - denn das Frühstück ist bekanntlich eine der wichtigsten Mahlzeiten des Tages!

Wie gesund sind Superfoods wirklich?

Bei Superfoods handelt es sich um Lebensmittel, die eine auffällig hohe Nährstoffdichte haben. Sie sind besonders reich an sekundären Pflanzenstoffen, freien Radikalen und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

Es versteht sich eigentlich von selbst, dass es sich bei allen Superfoods um Nahrungsmittel von hochwertiger Bio-Qualität handelt. Nur dann halten sie, was sie versprechen und eignen sich damit auch für eine gesunde Ernährung.

Die einzelnen Lebensmittel lassen sich vielseitig verarbeiten und kombinieren. Gemeinsam mit sättigenden Haferflocken – beispielsweise im Müsli oder Porridge – ergibt das eine unschlagbare Kombination.

Superfoods helfen dir außerdem mit vielen verschiedenen gesundheitlichen Problemen. Hafer hilft dem Darm, Brokkoli kann gegen Atemwegserkrankungen angewendet werden und Mandeln können Bluthochdruck und hohen Blutfettwerten vorbeugen.

Mit Hafer leichter abnehmen
Ist Hafer wirklich so eine gute Abnehmhilfe?

Welche Superfoods sind zum Abnehmen geeignet?

Dass Superfoods wohl die gesündesten Lebensmittel sind, ist wohl mehrheitlich bekannt. Doch wie genau können dir Hafer und co. beim Abnehmen helfen? Ist das überhaupt möglich?

Hafer zum Beispiel ist ein extrem guter Abnehmhelfer! Aufgrund der vielen Ballaststoffe macht er dich für lange Zeit satt. Damit beugst du Heißhunger vor. Bei der Haferdiät beugst du mit seinen vielen Nährstoffen und Mineralen außerdem einem Mangel vor. Mit seinem hohen Gehalt an Eiweiß ist er außerdem gut geeignet, um Muskeln aufzubauen. Gekoppelt mit Sport ist Hafer also am effektivsten, wenn du abnehmen möchtest. Wenn dir die Haferflockendiät zusagt, solltest du sie vielleicht probieren.

Lein- und Chiasamen sind ebenso gefüllt mit Ballaststoffen, die dich lange satt machen. Der hohe Eiweißgehalt trägt zum Muskelaufbau bei und zum Schutz der Muskulatur. Auch bei Lein- und Chiasamen gilt deshalb, dass du am besten Sport in Kombination machen solltest. Sport und Ernährung gehen Hand in Hand, wenn es u Gewichtsreduktion geht.

Die gesunde Samenschale von Lein enthält außerdem viele Schleimstoffe. Diese wiederum bestehen aus Xylose und Galaktose. Außerdem enthalten die Samen lebenswichtige Omega-3-Fettsäuren, welche nicht eigenständig vom Körper gebildet werden können.

3 Rezepte mit Superfoods

Weil es uns am Herzen liegt, dass dir jetzt nicht einfach nur das Wasser im Mund zusammenrinnt, sondern du auch direkt selber mit Hafer, Chia oder Leinsamen experimentieren kannst, haben wir die 3 besten Verival Superfood Rezepte für dich hier zusammengefasst!

Porridge Rezept
Rezept drucken
5 from 5 votes

Porridge Grundrezept - zuckerfrei und vegan

Der schottische Haferbrei geht ganz einfach und ist schnell zubereitet. Für das Grundrezept brauchst du nur drei Zutaten und kannst es dann noch mit deinen Lieblingsfrüchten und Gewürzen ergänzen.
Vorbereitungszeit10 Min.
Gericht: Frühstück
Portionen: 1

Zutaten

  • 180 ml Milch oder Pflanzendrink
  • 3-4 EL Haferflocken
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  • Die Milch (oder Pflanzendrink) in einem Topf zum Kochen bringen.
  • Haferflocken dazu geben und den Herd auf eine niedrige Stufe schalten.
  • Den Brei ca. 5 Minuten köcheln lassen (mit einem Kochlöffel ständig rühren, damit die Milch nicht anbrennt und der Porridge eine schön cremige Textur bekommt).
  • Den Topf vom Herd nehmen und den Brei so lange ziehen lassen, bis er die richtige Konsistenz bekommt.
  • Zum Schluss noch eine Prise Salz hinzufügen. Das hebt den Geschmack der Haferflocken noch mehr hervor, egal ob du deinen Porridge mit süßen oder herzhaften Toppings genießen möchtest.
Himbeer Chia Pudding
Rezept drucken
5 from 6 votes

Chia-Samen-Pudding mit Himbeeren

Chia-Samen als kleines süßes Frühstück oder der perfekte Snack für zwischendurch.
Vorbereitungszeit5 Min.
Gesamtzeit5 Min.
Gericht: Frühstück, Snack
Keyword: Chiasamen, Himbeeren, Pudding
Portionen: 1
Kalorien: 106kcal

Zutaten

  • 2 EL Chiasamen
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 100 ml Milch oder Pflanzendrink
  • Fische Himbeeren

Zubereitung

  • Die Chiasamen und den Vanillezucker mit Milch oder einem pflanzlichen Getränk deiner Wahl aufgießen.
  • Frische Himbeeren pürieren und ganz oder teilweise unter den Pudding mischen.
  • Mindestens 2 Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank quellen lassen.
  • Nach Belieben mit Beeren und Chiasamen garnieren.

Tipp

Chia-Samen-Pudding mit leckeren Himbeeren. Super erfrischend zum Frühstück und der ideale Snack am Nachmittag! pssst...oder morgens im Büro 😉 

Nährwerte

Calories: 106kcal
Rezept drucken
5 from 128 votes

Leckeres Rezept: Overnight Oats mit Chia-Samen

Overnight Oats Grundrezept mit der Erweiterung des Superfoods Chiasamen
Vorbereitungszeit5 Min.
Gesamtzeit2 Stdn.
Portionen: 1 Portion
Kalorien: 250kcal

Zutaten

  • 4 EL Haferflocken (ca. 45g)
  • 80 ml Wasser, Milch oder eine pflanzliche Alternative
  • 1 EL Joghurt
  • 1 EL Chiasamen (das entspricht etwa 15 g Chiasamen)
  • Honig, Agavensirup oder Ahornsirup zum Süßen 
  • Früchte, Nüsse und Kerne nach Wahl (als Topping)

Zubereitung

  • Wasser, Milch oder eine pflanzliche Alternative kommt gemeinsam mit den Haferflocken sowie den Chiasamen in ein Glas und wird gut umgerührt. 
  • Unser Geheimtipp: Gib einen Esslöffel Joghurt dazu. 
  • Zum Süßen empfehlen wir Honig, Agavensirup oder Ahornsirup. 
  • Die Mischung kommt über Nacht oder für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank. 
  • Danach noch einmal gut umrühren, mit Früchten, Nüssen oder Kernen dekorieren und genießen. 

Nährwerte

Calories: 250kcal

Dominik

Schreiben bereitet mir große Freude, weshalb ich euch auf diesem Blog mit den verschiedensten Themen rund um Ernährung uns Sport informieren darf. Außerdem interessiere ich mich sehr für Tennis und bin nebenbei auch noch als Musiker und Produzent unterwegs.

Gefällt dir dieser Beitrag? Teile diesen mit Freunden:

Newsletter abonnieren &
10% Rabatt sichern

Abonniere den kostenlosen Verival Newsletter für regelmäßige Updates zu neuen Produkten, laufenden Angeboten und hilfreiche Ernährungs- und Frühstückstipps. Deine Einwilligung zum Empfang des Newsletters kannst du jederzeit widerrufen.