Während Frühling und Sommer zu Aktivitäten im Freien locken, verlieren Tennis, Volleyball und Co. ihren Reiz, sobald die Temperaturen sinken. Stattdessen kuscheln wir uns auf der Couch ein und gönnen unserem Körper die Pause, die er verdient hat. Die perfekte Zeit, um sich zu entspannen und wieder ganz bei sich anzukommen. Für alle, die aber auch im Herbst und Winter nicht still sitzen können, haben wir in diesem Beitrag ein paar Tipps, wie man in der kalten Jahreszeit fit bleiben und sein Gewicht halten kann

So hältst du dich in der kalten Jahreszeit fit und gesund

Zugegebenermaßen ist es gar nicht so einfach, in der kalten Jahreszeit fit zu bleiben. Draußen zu sporteln ist wenig verlockend, ein Serienabend mit leckeren Snacks dafür umso mehr. 

Wir haben jedoch ein paar Tipps für dich gesammelt, wie es dir trotzdem gelingen kann, aktiv und gesund zu bleiben: 

Der Kälte trotzen 

Auch wenn das Wetter nicht unbedingt dazu einlädt, stundenlang draußen zu sein, lohnt es sich, der Kälte zu trotzen und sich im Freien zu bewegen. Schon ein kurzer Spaziergang kann sich positiv auf die Gesundheit auswirken. 

Outdoor Sport Winter
Outdoor-Aktivitäten im Herbst und Winter stärken das Immunsystem und halten fit.

Die Wissenschaft hat bereits vielfach bewiesen, dass Outdoor-Aktivitäten im Winter nicht nur körperlich fit halten, sondern auch das geistige Wohlbefinden steigern. Zum Beispiel können sie Depressions-Symptome mildern oder die Konzentrations- und Merkfähigkeit verbessern. Außerdem tankt dein Körper dadurch Vitamin D, das sich wiederum positiv auf deine Stimmung auswirkt. Also: Warm anziehen und raus in die Natur. 

Gewicht halten mit Indoor Sport und Home Workouts 

Die Kälte ist so gar nichts für dich? Auch kein Problem. Teste dich durch die Sportstudios deiner Stadt und finde raus, was dir gefällt. Von achtsamen Yoga-Klassen bis hin zu schweißtreibenden HIIT Workouts gibt es in der Fitness-Welt so einiges zu entdecken. Möchtest du hingegen nicht in der Gruppe trainieren, stellen Home Workouts eine gute Alternative dar. Mach dich schlau, welche Apps und YouTube Workouts es gibt, und schon kann es losgehen. 

Finde einen Trainingsbuddy 

Häufig mangelt allerdings nicht an Ideen, sondern eher an der Motivation und Disziplin durchzustarten. Deshalb ist es eine gute Idee, sich einen Trainingspartner oder eine Trainingspartnerin zu suchen. So macht Sport nicht nur mehr Spaß, ihr könnt euch auch gegenseitig motivieren und herausfordern. 

Nach der schweißtreibenden Fitness-Einheit belohnt ihr euch am besten mit einem proteinhaltigen, gesunden Frühstück oder Snack. Mit Sport alleine ist es nämlich noch nicht getan. Auch die Ernährung spielt eine wichtige Rolle, um das Gewicht in der kalten Jahreszeit halten zu können. Erfahre im nächsten Abschnitt, wie dir das gelingt. 

Porridge Gewicht halten

So kannst du dein Gewicht im Herbst und Winter halten

Wenn es draußen kalt und dunkel ist, schmecken hochkalorische Nahrungsmittel ganz besonders gut. Das sogenannte Comfort Food tröstet uns zwar über die kalte Jahreszeit hinweg, macht sich allerdings früher oder später an Hüften und Bauch bemerkbar. Um dem Winterspeck den Kampf anzusagen, solltest du daher auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Unsere Tipps helfen dir dabei: 

Kalorienfallen erkennen 

Um nicht mit Extra-Kilos in den Frühling zu starten, hilft es, Kalorienfallen zu erkennen und sie vom Speiseplan zu streichen. Dazu zählen vor allem Alkohol, Knabbereien und Süßigkeiten. 

Ein Beispiel: Wer abends vor dem TV ein kleines Bier und eine halbe Tüte Chips genießt, nimmt damit ca. 600 kcal zu sich. Der Tagesbedarf einer erwachsenen Frau liegt bei ca. 1.900 kcal, damit macht der Snack fast ein Drittel des täglichen Kalorienbedarfs aus. Bei Männern ist der Bedarf mit ca. 2.300 kcal etwas höher. 

Wie hoch dein Tagesbedarf genau ist, kannst du ganz einfach mit unserem Kalorienrechner herausfinden. 

Auf die Nährstoffzufuhr achten 

Damit du dein Gewicht in der kalten Jahreszeit halten kannst, solltest du auf die ideale Nährstoffzufuhr achten. Gib deinem Körper genug Eiweiß, gesunde Fettsäuren und langkettige Kohlenhydrate, damit du lange satt, und von Heißhungerattacken verschont bleibst. 

Ein Frühstücksgericht, das vor gesunden Nährstoffen nur so strotzt, ist neben dem Müsli beispielsweise unser Porridge. Der warme Brei besteht zum größten Teil aus Haferflocken, die eine gesunde Quelle für langkettige Kohlenhydrate darstellen und deshalb lange satt machen. Außerdem liefert das regionale Getreide eine beachtliche Menge Protein. 

Porridge gesundes Frühstück

Mit den richtigen Toppings wie zum Beispiel Nüssen oder Samen, fügst du deinem Frühstücksbrei auch noch ungesättigte Fettsäuren hinzu. Somit ist Porridge das optimale Frühstück, das obendrein auch noch lecker schmeckt. 

Mit Obst und Gemüse das Gewicht halten

Neben Nüssen und Samen machen sich auch Früchte aller Art echt gut als Porridge-Topping. Und auch so manches Gemüse schafft es, dem Haferbrei das gewisse Etwas zu verleihen. Hast zu zum Beispiel schon mal Karotten oder Zucchini im Porridge probiert? 

Carrot Cake Porridge Rezept
Rezept drucken
No ratings yet

Rezept: Carrot Cake Porridge

Vorbereitungszeit10 Min.
Gesamtzeit10 Min.

Zutaten

  • 50 g Haferflocken
  • 200 ml Haferdrink oder eine andere Pflanzendrink-Variante bzw. Wasser (für eine noch kalorienärmere Variante)
  • 1 Prise Salz
  • 2 geriebene Karotten
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Mandelmus
  • 1 EL Walnüsse (optional)

Zubereitung

  • Reibe zuerst die Karotten klein und gib sie anschließend in einen Topf.
  • Gib dann die Haferflocken und den Pflanzendrink hinzu. Wenn du zusätzlich Kalorien einsparen möchtest, kannst du die Hälfte des Pflanzendrinks auch mit Wasser ersetzen.
  • Gib dann noch das Salz und etwas Zimt mit hinzu in den Topf.
  • Koche den Porridge jetzt für in etwa 5-7 Minuten auf. Wenn der Porridge fast fertig ist und schon schön cremig ist, nimm den Topf vom Herd und rühre noch etwas Mandelmus unter deinen Haferbrei.
  • Gib dann den Porridge in eine Schüssel. Jetzt kannst du den Haferbei noch mit Toppings deiner Wahl, wie beispielsweise leckeren Walnüssen, verfeinern.

Vor allem im Winter ist es wichtig, ausreichend Obst und Gemüse zu essen. Neben den Vitaminen, die uns in der kalten Jahreszeit gesund halten, zeichnen sie sich auch durch ihren hohen Ballaststoffgehalt aus. Hierdurch halten sie lange satt, ohne das Kalorienkonto zu stark zu strapazieren. Unser Tipp: Mit einer zusätzlichen gesunden Fettquelle (z.B. eine Hand voll Nüsse) können fettlösliche Vitamine besser vom Körper aufgenommen werden.

Nadine

Als begeisterte Foodie liebe ich es, neue Gerichte zu entdecken und die besten Frühstückslokale ausfindig zu machen. Meine großteils gesunde und vegane Ernährung ist dabei der optimale Treibstoff, um bei meinen Workouts Bestleistungen zu erbringen, und mich rundum wohlzufühlen.